Goethe! – Ein kleines Review

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Liebe Folkwang Freundinnen und Freunde!

Am 20. April fand die letzte Vorstellung des von Folkwang und Stage Entertainment produzierten Musicals „Goethe! Auf Liebe und Tod“ statt.
Ich allerdings hatte schon früher die Möglichkeit, mir endlich – nach monatelangem Warten – eine Aufführung anzuschauen.

Hinzu kam natürlich, dass ich mich nicht nur auf die Studierenden, sondern auch auf die Musicalstars Philipp Büttner und Sabrina Weckerlin freute.

Zu sehen gab es atemberaubende Szenen, wie zum Beispiel Lotte im Brautkleid, ganze 5 Meter über der Bühne schwebend. Besonders gut gefiel mir auch eine Musiknummer, die mich an die Rocky Horror Picture Show erinnert hat.

 

 

Durch Lichteffekte wurden ganze Wetterszenen wie Gewitter und Regen erschaffen. Durch den Einsatz von Papierschnipseln bekam das Publikum den Eindruck, als würde es auf der Bühne schneien.

Die Musik des Musicals ist mir direkt im Kopf geblieben. Schon nach der ersten Hälfte summte ich diverse Melodien vor mich hin.

Weil mir die erste Aufführung so gut gefallen hat, beschloss ich, mir das Musical ein zweites Mal anzugucken. Als ich wieder im Publikum saß, war ich umso aufgeregter, denn jetzt waren die Studierenden an der Reihe, die ich unter anderem schon bei einer Probe kennenlernen durfte.

 

 

Sowohl die Studierenden als auch Philipp Büttner und Sabrina Weckerlin brillierten in ihren Rollen, obwohl mir persönlich die Besetzung mit Lina Gerlitz und Merlin Fargel als Lotte und Goethe besser gefallen hat.

Insgesamt hat mich „Goethe! Auf Liebe und Tod“ sehr beeindruckt. Ich würde es mir auf jeden Fall wieder anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.